Der Tagesspiegel : PINNBRETT

Weiterbildung in NGO-Management:

Neuer berufsbegleitender Master

Die Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg bietet ein neues Masterprogramm in „NGO-Management“ an. In drei Semestern werden Studenten am Campus in Rheinbach darauf vorbereitet, gemeinnützige Organisationen zu leiten, teilt die Hochschule mit Sitz in Sankt Augustin mit. Die Weiterbildung wird ab dem kommenden Wintersemester angeboten, gelernt wird hauptsächlich an Wochenenden. Unterrichtssprache ist Englisch. Bewerber müssen einen Bachelor haben und ihre Unterlagen bis zum 21. September einreichen. Informationen im Internet unter www.mba-ngo.com. dpa

Seminar für Cocktail-Mixer:

Bar-Akademie in Rostock eröffnet

Die „German Bar Academy“ in Rostock bietet seit dieser Woche eine staatlich geförderte Aus- und Fortbildung zum professionellen Barkeeper an. Zielgruppe der neu eröffneten Fachschule sind Mitarbeiter von Restaurants, Hotels und gastronomischen Betrieben auf Kreuzfahrtschiffen. Einige der mehrwöchigen Lehrgänge der Hanseatischen Weiterbildungsgemeinschaft (HWBR) enden mit einer IHK-Prüfung. Informationen im Internet unter www.hwbr.de. dpa

Wege in der digitalen Wirtschaft:

Sommeruniversität an der UdK Berlin

Die Universität der Künste (UdK) öffnet vom 26. August bis 25. September ihre Hörsäle für den „Digitalen Sommer“ 2009. In den Vorlesungen und Seminaren dieser Sommeruniversität sollen Trends im Internet aufgezeigt werden, so die Veranstalter. Anmeldeschluss ist jeweils zehn Tage vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung. Programm und Anmeldung im Internet unter www.digitalersommer.de. Tsp

Was Selbstständige wissen müssen:

Seminar für Existenzgründer

Die Existenzgründerhilfe bietet vom 19. bis 21. August ein dreitägiges Seminar für Gründerinnen und Gründer im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick an. In einer Gruppe von maximal zwölf Teilnehmern werden der Ablauf der Unternehmensgründung, betriebswirtschaftliche und steuerliche Fragen sowie die Themen Marketing, Marktanalyse und Preisgestaltung erörtert. Die Gebühr beträgt 40 Euro pro Teilnehmer. Informationen unter Tel. 0800 400 40 10 oder unter www.existenzgruenderhilfe.de. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar