Der Tagesspiegel : Pitbull-Opfer...: starb natürlichen Todes

Frankfurt (Oder). Das Opfer des grässlichen Pitbull-Angriffs von 1997 in Fürstenwalde ist eines natürlichen Todes gestorben. Der Tod des 51-Jährigen im August stehe nicht im Zusammenhang mit dem Angriff der Kampfhunde, die dem Mann das Gesicht völlig zerfleischt hatten, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder), Michael Neff, am Freitag. Dies ergebe sich aus Stellungnahmen der Ärzte des Krankenhauses, in dem der Mann starb.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben