Der Tagesspiegel : Pläne für „Chinatown“ in Oranienburg

-

Oranienburg - Auf dem ehemaligen Flugplatz Oranienburg wollen Projektentwickler aus Frankfurt (Oder) einen neuen Stadtteil für 2000 Menschen bauen: „Chinatown“ mit einem großen chinesischen Garten, chinesischer Architektur, Teehäusern und Restaurants. Die Gesamtfläche des Vorhabens beträgt 78 Hektar, im Gespräch sind Baukosten von mehreren hundert Millionen Euro. Als Geldgeber sollen Investoren aus dem Reich der Mitte gewonnen werden, konkrete Namen allerdings kann die Entwicklungsgesellschaft, die Brandenburg-China-Projektmanagement GmbH (BCPM) noch nicht nennen. Die Brandenburgische Bodengesellschaft, die das frühere Flughafengelände an der Bundesstraße B 96 für das Land vermarkten soll, hat dennoch entschieden, mit der BCPM in Verkaufsverhandlungen einzutreten. Am kommenden Dienstag befasst sich der Oranienburger Bauausschuss mit den Plänen. how

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben