Politik : … Arnie die Waffen streckt

-

Früher, ach, da waren die Sommer noch was. Man berauschte sich an Bluna, schleckte Brausepulver aus der Tüte, und zum Mittagessen gab es Wackelpudding. Waldmeister oder Himmmmmmbeer. Mit gaanz viel Vanillesoße und während der kindliche Ehrgeiz zunächst darin bestand, auf dem Teller für Zucht und Ordnung zu sorgen, auf dass das Rote sich nicht mit dem Grünen und das Grüne sich nicht mit dem Gelben mit den schwarzen Punkten drin vermenge, war es eine Wonne, der kleinen Schwester am Ende alles brutalstmöglich zu vermanschen. Das Ganze sah dann aus wie nach dem ersten Verdauungsgang im Zwölffingerdarm, und die schreiende Schwester war partout nicht davon zu überzeugen, dass es noch genauso schmeckte wie zuvor. Ob es nun daran liegt, dass KleinGerhard bloß Halbgeschwisterchen hatte und Klein- Edmund gleich zwei böse große (!) Schwestern: So ein Teller mit vermanschtem Wackelpudding oder -peter ist das perfekte Sitten- und Sinngemälde für die Politik dieses deutschen Sommers – mit Hartz IV als gefriergetrocknetem Minzeblättlein obendrauf.

Aber gemach, auch andernorts stellt sich die Lage bisweilen wacklig dar. Arnold Schwarzenegger etwa ist nach wenigen Monaten als kalifornischer Gouverneur so populär, dass der Spielzeughersteller Ohio Discount nun eine „Schwarzenegger-the-politician“-Wackelkopfpuppe auf den Markt brachte. Für 19,99 Dollar und total süß: mit rotem Schlips und schwarzen Schühchen und dem breitesten „Mein-Gebiss-habe- ich-mir-noch-in-der-Steiermark-selbst- gemeißelt"-Grinsen. Nicht dass Arnie sich am Wackeln des Kopfes in alle Richtungen groß gestört hätte, aber den kleinen Schönheitsfehler seines Plastik-Alter-egos ließ er dann doch lieber juristisch beseitigen. „Schwarzenegger-the- politician“ nämlich drückt sich eine Pumpgun an die Brust. Terminatormäßig und richtig fies-aggressiv!

Das wäre so, als würde man Helmut Kohl mit einer toten Semmel in der Hand verewigen wollen oder Joschka Fischer mit dem Gummiband seiner Jogging- Hose von vor sechs Jahren oder Gerhard Schröder, äh, mit einem Farbtopf. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, hat Arnie den Prozess natürlich gewonnen und freut sich jetzt auf die Entwaffnung seiner selbst als Wackelkopfpuppe. Fragt sich nur, was aus den einzustampfenden Exemplaren wird. Al Qaida hat noch kein Interesse angemeldet, und so machen sie wahrscheinlich ganz einfach Wackelpuddingpulver draus. Lecker. Le.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben