Politik : ...das Horoskop nachgeht

-

„Morgen“, hat der zuständige Mann aus Pasadena gesagt, „wird unser Sonnensystem ein wenig anders aussehen als heute.“ Morgen, das war Montag: Da krachte ein Kupferding von der Größe eines Kühlschranks auf den Kometen Tempel 1, riss dort ein Loch von den Ausmaßen eines Fußballstadions, es staubte mächtig, und die Experten können nun gucken, was einen Kometen im Innersten zusammenhält. Irgendwie hat der Mann aus Pasadena also Recht. Doch er hätte so große Worte sicher nicht formuliert, wenn das Fußballstadion auf konventionelle Art von Bulldozern in den Boden von Mönchengladbach gerissen worden wäre.

Das bedeutet: Das Graben von großen Erdlöchern mit Gewalt ist an sich noch keine Leistung sonnensystemverändernden Charakters. Die entsteht offenbar erst, wenn das Loch sehr weit weg ist und das Graben extrem teuer – und wenn wir dabei ein kosmisches Raunen vernehmen, wie es in Mönchengladbach schlechterdings unhörbar wäre. Eine russische Astrologin hat bereits deutlich formuliert, worin sich dieses Raunen manifestiert: Der KühlschrankSchuss habe die Sphäre des Kometen verzerrt und damit ihr Horoskop verändert.

Dass sie wegen „Verletzung ihrer spirituellen Rechte“ eine Multimillionenklage angestrengt hat, muss uns hier nicht interessieren; wichtiger ist die Sache mit dem Horoskop. Denn es wäre ja sehr unwahrscheinlich, dass Tempel 1 seine Sphäre für eine einzige, völlig unbekannte russische Astrologin reserviert hat. Vielmehr müssen wir argwöhnen, dass der Gewaltakt der Amerikaner dem gesamten weltweiten Horoskopwesen einen Schlag versetzt hat, dessen Folgen sich bislang nur in Umrissen erkennen lassen: Es könnte ab sofort nachgehen.

Wer also gewohnt ist, seine Zukunft beispielsweise unter dem Stichwort „Zwillinge, erste Dekade“ nachzuschlagen und dort jetzt den Hinweis findet: „Sie kommen privat und im Job super beim Gegenüber an“, der darf sich nicht wundern, wenn er drei Tage später Arbeitsplatz und Lebensgefährtin los ist. Denn seit Tempel 1 gilt für ihn eventuell die dritte Waage-Dekade, wo es heißt: „Die Neumond-Stimmung schwächt Sie.“

Nur ein grobes Beispiel! Welche Folgen der kaputte Komet für die Feinjustierung des Horoskops hat, lässt sich bestenfalls ahnen. So was wie „Jupiter, Aszendent Nilpferd“ können wir ab sofort komplett vergessen. Anti-Vertex, Ostpunkt, Glückspunkt – alles um Bogenminuten verrutscht. Aber wer weiß? Im Extremfall könnte dies sogar bedeuten, dass Horoskope seit dem 4. Juli 2005, 7 Uhr 52 MESZ, plötzlich die Wahrheit sagen. Und das würde das Sonnensystem wirklich verändern. bm

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar