Politik : … der Rand regiert

-

Auch handwerklich ist die Wahl von Kurt Beck eine gute Wahl. Beck ist gelernter Elektromechaniker, wohingegen Angela Merkel nach eigenem Bekunden immer Schwierigkeiten mit dem Löten hatte, und ihre Schaltpläne in der Praxis meistens nicht funktionierten. In Ergänzung mit dem SPD-Vorsitzenden sind Schaltpläne in der großen Koalition künftig kein Problem mehr.

In anderer Hinsicht besteht zwischen den beiden nur Gleichklang, aber keine Ergänzung. Beck wuchs in Steinfeld auf, Merkel in Templin. Steinfeld und Templin geht jedwedes Großstädtische ab. Bei genauerer Betrachtung muss man grundsätzlich sagen, dass in Deutschland das Metropolenhafte total überschätzt wird. Beck, Merkel, tiefe Provinzler. Essen wird europäische Kulturhauptstadt 2010 und verweist Mitbewerber Görlitz auf die Plätze. Gott, Essen und Görlitz, dass die beiden sich überhaupt bewerben konnten.

Es gibt noch andere Belege dafür, dass die Peripherie brummt und nicht die Zentrale. Deutschlands beliebteste Fernsehserie spielt in Berlin und heißt „Verliebt in Berlin“. Die Hauptperson kommt aus Göberitz. Wo immer das sein mag, eine Metropole ist es nicht. Oder die deutschen Helden. Sie sind Leimener, Kerpener, Brühlerin. Thomas Gottschalk wurde in Bamberg geboren und wuchs in Kulmbach auf. Der Bundestrainer, gebürtiger Göppinger, aufgewachsener Botnanger. Wo man hinschaut, Landeier bestimmen die deutschen Geschicke. Der Nachwuchs setzt den Trend fort. „Tokio Hotel“ heißen nur weltläufig, sind aber kleine, musizierende Jungs aus Magdeburg. Und bevor Mainz 05 aus der Bundesliga absteigt, wenn überhaupt, steigt der großstädtische 1. FC Köln ab, das ganz bestimmt. Wir haben ein Land-Stadt-Gefälle.

Die Großstädter sagen über die Provinz, dort ginge es eng zu. Die Provinzler sagen über die Provinz, dort sei alles schön überschaubar. Beides ist wahrscheinlich richtig. Man könnte natürlich sagen, dass es auf dem Land so langweilig ist, dass die Menschen lieber SPD- Vorsitzende, Kanzlerin und Bundestrainer werden, als in der Öde zu versauern. Aber das ist nur eine Mutmaßung. Aus Steinfeld immerhin, der Beck’schen Heimat, ist noch zu berichten, dass dort vor 14 Tagen das neue Feuerwehrgerätehaus eingeweiht wurde. Zusammen mit den funktionierenden Schaltplänen eines Elektromechanikers ist ein neues Feuerwehrgerätehaus gewiss nicht die schlechteste Symbolik für die SPD. uem

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben