Politik : … der Schall den Rauch besiegt

-

Momentchen noch, geht ja gleich los: Zünden uns nur noch schnell `ne Zigarette...

So, schon besser, verdammt, wo ist denn nun der Ascher wieder hin, der war doch vorhin noch, ach, ist ja auch egal, der wird sich schon finden. Tschuldigung, heute ist der Tag, an dem wir uns mit dem Thema ..., Mensch, da ist ja der Aschenbecher, na typisch, mal wieder randvoll. Nee, so geht das nicht, den bringen wir jetzt erstmal zum Müll. Bisschen gemütlich will man das ja schon haben, oder?

Anne, machste derweil mal ’nen Tee, das wär schön.

Gleich ist Mittag, lohnt nicht mehr so richtig, noch anzufangen, aber bitte, wir wollen mal nicht so sein – ein erster Leseimpuls, bevor wir in der Kantine verschwinden. Kann ja nicht schaden. Also bitte: Norbert Walter hat gesagt: „Wer im Job Rauchen und Tee trinken will, soll das weiterhin tun dürfen.“ Na also.

Walter? Anne, werissndas? Ach, sieh mal an, das ist der Chefvolkswirt der Deutschen Bank.

So, da sind wir wieder. Muss ja. Gab Huhn heute, ganz super, auch die Soße. Jetzt noch ’n Zigarettchen und dann ... ach, Anne, jetzt ist der Tee doch schon wieder kalt geworden, könntest Du vielleicht noch mal, wäre schön.

So, Montag ist immer schwer, finden Sie nicht? Haben schon überlegt, ob wir uns dieses T-Shirt kaufen sollen, das mit dem Aufdruck „Montags könnt’ ich kotzen“. Macht wahrscheinlich nicht gerade einen guten Eindruck beim Chef ...

Ja, wenn man so einen hätte, wie diesen, diesen ..., Anne, wie heißt der noch mal? Walter, stimmt.

Verdammt, wo ist denn jetzt wieder, was dieser Walter ..., na logo, wieder mal den Aschenbecher draufgestellt.

So, das schneiden wir jetzt aus, und dann hängen wir das direkt neben die Urlaubsfotos, damit die Kollegen mit ihrer ständigen Meckerei mal ein bisschen Anschauungsunterricht in Sachen Toleranz und Lebensart vermittelt bekommen. „Wer im Job rauchen und Tee trinken will, soll das auch weiterhin tun dürfen.“ Darauf könnten wir uns jetzt eigentlich noch ne Kippe ..., Moment, was sagt der noch? „Aber keiner kann verlangen, dass Arbeitgeber Zigaretten- und Teepausen auch noch bezahlen.“ Nur noch die echte Arbeitszeit soll noch entlohnt werden.

Wenn das so ist, dann mal ran: Was macht die Welt? Sie läuft gerade aus dem Ruder. Vbn

Am nächsten Montag lesen Sie hier wieder „Was macht die Welt?“ von Josef Joffe

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben