Politik : ... die Erfrischung naht

-

Tromsø liegt auf 69°30’ nördlicher Breite, also etwa 400 Kilometer oberhalb des Polarkreises. Im Zentrum von Tromsø liegt der Platz Stor Torget, auf dem regelmäßig Märkte stattfinden, auf denen man seine Lebensmittel kaufen kann. Auch laden viele Bänke zur Erholung ein. In der Skippergata, in der Grønnegata, der Strandgata und der Sjøgata findet man noch einige der alten malerischen Holzhäuser mit farbenprächtiger Fassade. Wegen dieser Häuser und besonders wegen der darin wohnenden Damen, die der guten Handelsbeziehungen zum Ausland wegen immer nach dem Dernier Cri gekleidet waren, heißt Tromsø auch „Paris des Nordens“. In Tromsø befindet sich auch Mack Øl, eine 1877 von dem Braunschweiger Bäcker Ludwig Mack gegründete Brauerei. Doch, es hat seine Gründe, warum hier so viel von Tromsø die Rede ist.

Der bei Mack Øl verwendete Hopfen wird aus Bayern und Tschechien importiert, das Malz kommt aus Finnland, Wasser haben die Tromsøer selber. Man kann also sagen, dass die Zutaten zum Bier erstklassig und nicht von schlechten Eltern sind. Allerdings hat der zur Brauerei gehörige Bierkeller eigenwillige Ausschankzeiten, nämlich von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr, und samstags von 9 Uhr bis 13 Uhr. Wer indes um 9 Uhr mit seinem ersten frisch gezapften Mack Øl anfängt und forsch bis 17 Uhr weitermacht, braucht keine Abendstunden mehr.

Tromsø hat eine sehr gute Wasserqualität, zum Beispiel im Prestvannet- See. Klar und rein ist aber auch das Wasser im Sandnessundbrua-Sund, über den eine gleichnamige Brücke führt, die Tromsø mit der Insel Kvaløya verbindet. Tromsø oben in Norwegen hat also eine Menge zu bieten.

Nun zum Wetter und der Wassertemperatur: Im Eismeer vor Tromsø herrschen meistens so um 12° vor, im Sommer kann die Temperatur aber auch mal auf laue 16° klettern. Was sehr schön mit den Außentemperaturen und den klimatischen Bedingungen korreliert. Für den heutigen Tag sind 8° prognostiziert. Mit einer leichten, 15 Kilometer schnellen Brise aus Westnordwest und Nieselregen. Montag dann zum Beispiel sollen es 14° werden, mit Ostwind, Regen und gelegentlicher Auflockerung. Die Sonne kann auch mal kurz rauskommen.

Wenn jetzt hier bei uns die Stöhnerei losgeht, „boah ey, is dat heiß“ oder „unerträglich!“, und wenn die Ewiggestrigen über die Klimaerwärmung schimpfen, dann kann man sagen, „geh’ doch nach oben! Nach Tromsø, Norwegen. Da gibt es noch echte deutsche Sommer.“uem

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar