Politik : ...die Gelbfrage gestellt wird

-

Heute ist der letzte echte Renntag bei der Tour de France und der zweite echte Renntag im Wahlkampf. Bei der Tour war es so: Jan Ullrich hat die Vertrauensfrage gestellt. Er wollte es noch mal wissen, hat aber selber nicht so richtig an seinen Sieg geglaubt. Bei der Tour ist es so: Der Typ im Gelben Trikot ist immer der Beste. Gelb ist ganz einfach die Siegerfarbe. In der Politik ist Gelb die Farbe der FDP.

Lance Armstrong steigt vom Rad, er wird verschwinden, aber bei weitem nicht so ruhmlos, wie das gelbe Guidomobil verschwunden ist, mit dem die FDP das letzte Mal in den Wahlkampf zog. Lance Armstrong hat das geschafft, was noch kein Kanzler geschafft hat: Er geht freiwillig, als Sieger.

Gelb ergibt in der Mischung mit Blau Grün. Gelb ist die Farbe des Neides. Die Farbe des Judas. Die Farbe für Foulspiel im Fußball. Wo eine gelbe Flagge wehte, tobte einst die Pest. Gelbe Schilder warnen vor Atom und anderem Ungemach.

Gelb signalisiert in der Regel nichts Gutes. Warum zum Teufel hat Henri Desrange Gelb gewählt, als Trikotfarbe des Spitzenreiters bei der Tour de France? Warum zum Teufel hat die FDP Gelb gewählt?

Es war 1919. Desrange war Ausrichter der Tour de France. Angeblich wurde das Gelbe Trikot gelb, weil eine Zeitung, die über das Rennen berichtete, „L’Auto“, auf gelbem Papier gedruckt war. Eine andere Version lautet so: In den Mangeljahren nach dem Ersten Weltkrieg war in der Schneiderei nur Gelb zu haben.

Es gibt auch ein paar Gelbfreunde. Die Farbe Gelb „führt in ihrer höchsten Reinheit immer die Natur des Hellen mit sich und besitzt eine heitere, muntere, sanft reizende Eigenschaft. Eine unmittelbare Wärme scheint uns anzuwehen.“ So Johann Wolfgang von Goethe, der nichts vom Radfahren verstand, nur mit dem Eislaufen kannte er sich aus.

In ihrer höchsten Reinheit ist Gelb im Lacktopf RAL 1016 zu finden. Außerdem ähnelt Gelb dem Gold. Gold bedeutet Ewigkeit. Gelb ist Sonne. Sonne ist Licht. Weil Venus sich in gelbes Tuch hüllte, war Gelb auch die Farbe der Liebe und, weil Venus als Göttin auch dafür zuständig war, die Farbe der Wollust. Das hat die katholische Kirche aufgegriffen, die Wollust nicht mag. Gelb wurde zur Farbe der Dirnen. Damit Dirnen zu erkennen waren, trugen sie eine Zeitlang in gewissen Gegenden einen gelben Umhang.

Dirnen? Gold? Wollust? Gelb könnte zurzeit auch sehr gut die Farbe des Automobilherstellers VW sein. In der Politik ist Gelb aber die Farbe der FDP. Es wird spannend. Und Gelb ist im Grunde genug für alle da. uem

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben