Politik : „...die heiterste aller bisherigen Bundesversammlungen“

-

Gesine Schwan lacht aus vollem Halse, der Bundeskanzler klatscht sich vergnügt auf die Schenkel, und Angela Merkel schaut missbilligend wie eine Gouvernante. Gerade hat Bundestagspräsident Wolfgang Thierse vom Präsidentschaftskandidaten, Herrn Professor Schwan , gesprochen. Vorher erwähnte er schon „ Wahlschläge “ statt „Wahlvorschläge“, und nach dem Wahlakt wollte er die deutsche Nationalhymne singen lassen, obwohl Horst Köhler noch gar nicht geredet hatte. Was war los? War es am Vorabend mit den SPDWahlfrauen und -männern im „Hamburger Bahnhof“ zu spät geworden? Nein, lacht Thierse, er sei um 22 Uhr gegangen. Es sei viel banaler. „Ich habe immer noch vor jeder Veranstaltung etwas Lampenfieber. Diesmal hat mir meine Überkonzentration angesichts von Textmassen voller Formalien einen Streich gespielt – 42 Namen von Schriftführern hatte ich fehlerfrei verlesen, und dann passierte mir der Herr Schwan ...“

Wolfgang Wiemer, Sprecher des Parlamentspräsidenten, nimmt’s philosophisch: „Er hat die Veranstaltung doch so zur heitersten aller bisherigen Bundesversammlungen gemacht, da muss man ihn eigentlich loben.“ apz

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben