Politik : … es nur ein Thema gibt

-

Es gibt noch andere Themen an diesem Tag: Das Problem mit dem grenzüberschreitenden Bären ist ungelöst. Die Gewalt im Irak ist nicht zu stoppen. Benzin, Gas und Heizöl könnten teurer werden, wenn Irans religiöse Führer mit ihren Drohungen Ernst machen. Die Finanzierung der Gesundheitsreform ist noch nicht gesichert. Im indonesischen Erdbebengebiet wächst die Angst vor einem Ausbruch des Vulkans Merapi. Der Billigflieger Ryanair macht mehr Gewinne als Air Berlin. Die Strafverfolgungsbehörden in Deutschland, Frankreich, Spanien, Belgien und der Tschechischen Republik haben sich vernetzt und können sich künftig auf elektronischem Weg über die Vorstrafen von Kriminellen austauschen. Das Land Brandenburg will verstärkt gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit vorgehen. Der Beginn der Erdbeersaison hat sich durch die niedrigen Temperaturen verzögert. Laut Statistischem Bundesamt war im vergangenen Jahr jeder zweite erwachsene Deutsche übergewichtig, 14,1 Prozent hatten sogar starkes Übergewicht. Im Magdeburger Zoo ist die Zucht eines Weißkopfseeadler-Kükens gelungen.Wegen des Patts zwischen dem linken und dem rechten Lager im Abgeordnetenhaus des tschechischen Parlaments rechnen Politikwissenschaftler mit langwierigen Koalitionsverhandlungen. Die Übernahme des Katalysatorenbauers Engelhard durch BASF ist perfekt. Das Österreichische Wetteramt musste nach bis zu 75 Zentimetern Neuschnee für die Bundesländer Steiermark und Niederösterreich eine Lawinenwarnung herausgeben. Die Flutung des umstrittenen Drei-Schluchten-Stausees in China hat begonnen. Zu der 500 Jahre alten Echternacher Springprozession fanden sich etwa 20 000 Pilger ein. Anlässlich der Feierlichkeiten zum zwanzigjährigen Bestehen des Umweltministeriums warnt Kanzlerin Angela Merkel vor den Folgen der Zersiedlung. In Bielefeld hat ein 42-jähriger Randalierer in einen Streifenwagen gebissen und dabei den Lack erheblich beschädigt. Der Zentralrat der Juden in Deutschland will heute in Frankfurt am Main das Präsidentenamt neu besetzen, aussichtsreiche Kandidatin ist Charlotte Knobloch. Die Deutsche Seniorenliga hat davor gewarnt, bei Blasenschwäche auf die Einnahme von Getränken zu verzichten, der Verzicht erhöhe das Risiko für Harnwegsinfekte und die Bildung von Nieren- und Blasensteinen. Die Grünen kündigen eine Initiative gegen die Bespitzelung von Politikern an. Im Tarifstreit der Uniklinik-Ärzte lehnt die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) eine Fortsetzung der Verhandlungen weiter ab.

Die Frage ist, wen das alles interessiert. Uns interessiert nur eins. Noch zwei Tage.uem

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar