Politik : 1. Eine Königin der Schönheit

Sie wurde im ausgehenden 19. Jahrhundert in einem osteuropäischen Land geboren, als ältestes von acht Kindern. Als sie gerade 20 Jahre alt war, wanderte sie an das entgegengesetzte Ende der Welt aus. Dort fiel ihr auf, dass besonders die weibliche Bevölkerung wegen des dortigen Klimas und der Lebensbedingungen sichtbare Spuren davon trug. Das ließ sie aktiv, erfinderisch und geschäftstüchtig werden.

Dank ihrer medizinischen Vorkenntnisse entwickelte sie einige Hilfsmittel, die sie in einem Laden verkaufte und in dem sie auch die weibliche Kundschaft beriet. Es wurde ein großer Erfolg. Nach einigen Jahren zog sie zurück nach Europa, wo sie in zwei der wichtigsten Hauptstädte ihre Produkte "an die Frau" brachte und weitere erfand.

Um ihr kleines Imperium weiter auszubauen, übersiedelte sie mit Mann und zwei Söhnen in die Neue Welt. Auch hier waren ihre Produkte und die fachliche Beratung heiß begehrt. Nach 30-jähriger Ehe ließ sie sich scheiden, heiratete einen 20 Jahre jüngeren Exil-Aristokraten, der sie animierte, auch einige Erzeugnisse für die männliche Kundschaft auf den Markt zu bringen. Sie arbeitete unermüdlich bis ins hohe Alter, gründete Stiftungen für medizinische und kulturelle Forschungen und starb 1965.

Auflösung

Helena Rubinstein (1872 - 1965), eine der Schöpferinnen der Kosmetikindustrie, geboren in Krakau, wanderte als junge Frau um 1900 nach Australien aus. Dort eröffnet sie in Melbourne ihren ersten Kosmetik-Laden, weitere folgten unter anderem in Paris und London. 1915 siedelte sie mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen nach New York über. Den Einwanderungsbehörden verschwieg sie ihr wahres Alter. Nach ihrer Scheidung - sie ist Mitte 60 - heiratete sie einen sehr viel jüngeren Mann, ließ sich wieder scheiden und starb 1965 in New York. Um die Wirksamkeit ihrer Produkte zu beweisen, gab sie kurz vor ihrem Tode ihr wahres Alter bekannt: 93 Jahre. ()

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben