Politik : 1000 Jugendliche randalieren in Dresden

-

Berlin/Dresden Die Dresdner Polizei hat Kritik an ihrem Einsatz bei Ausschreitungen am Himmelfahrtstag zurückgewiesen. Die Einsatzkräfte seien von der Aggressivität der Randalierer am Elbufer „völlig überrascht“ worden, sagte ein Polizeisprecher. Rund 1000 alkoholisierte Jugendliche hatten sich am Donnerstagabend gewaltsame Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. 41 Polizisten und 50 Störer wurden verletzt. Die Polizei, die zunächst mit 100, später mit 200 Einsatzkräften angerückt war, nahm 55 Randalierer fest. Einen politischen Hintergrund des Geschehens schloss der Sprecher aus. Der Landesvorsitzende der sächsischen Polizeigewerkschaft, Andreas Steinecke, beklagte eine generell starke Zunahme der Gewaltbereitschaft von Jugendlichen in jüngster Zeit. sc

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben