Politik : 1000 Tote bei Fährunglück vor Senegal befürchtet

NAME

Nairobi/Dakar (dpa). Nach dem Fährunglück vor der Küste Senegals hat Präsident Abdoulaye Wade die Verantwortung des Staates für die Havarie des mit über tausend Passagieren überbelegten Schiffes übernommen. Er sagte den Familien der Todesopfer Unterstützung zu und ordnete eine Untersuchung der Katastrophe an. Bis Sonntag konnten nur 64 Überlebende gerettet werden. Für die Vermissten gibt es wenig Hoffnung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar