Politik : 11. September: Al-Qaida-Video angekündigt

Washington - Der Kopf des Terrornetzwerks Al Qaida, Osama bin Laden, will sich offenbar zum sechsten Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 mit einer neuen Videobotschaft im Internet an die US-Bevölkerung wenden. Das teilten die US-Institute Site und Intel Center mit, die auf die Überwachung islamistischer Internetseiten und Publikationen spezialisiert sind.

Es gebe Hinweise darauf, dass es eine „neue Videobotschaft des Al-Qaida- Chefs“ geben werde, hieß es in einer Erklärung der Web-Wächter. Die Veröffentlichung stehe „unmittelbar“ bevor. Der Medienableger von Al Qaida, Al Sahab, hatte demnach auf einer islamistischen Website angekündigt, es gebe bald „so Gott will, ein Video von Osama bin Laden, Gott schütze ihn“. Der Ankündigung des Bin-Laden-Videos war ein Foto des Terrorchefs beigefügt. Darauf war sein Bart nicht wie auf den vorherigen Bildern schwarz, sondern graumeliert. Außerdem trug er anders als sonst keine Tarnjacke.

Die US-Regierung reagierte mit einer Bekräftigung ihrer harten Linie im Kampf gegen Al Qaida. Die Gefangennahme und Tötung bin Ladens sei weiterhin von „höchster Priorität“, sagte die Beraterin für innere Sicherheit von US-Präsident George W. Bush, Frances Townsend, dem Nachrichtensender CNN. Auf die Frage, warum der Al-Qaida-Chef bislang nicht gefasst sei, sagte sie lediglich, es liege nicht an mangelndem Aufwand. AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben