Politik : 14 Haitianer auf der Flucht gestorben

Auf der zu den Bahamas gehörenden Insel Flamingo Cay hat sich ein Drama unter knapp 300 gestrandeten Haitianern abgespielt. Die größtenteils völlig ausgemergelten und unterkühlten Menschen seien offenbar auf dem Weg an die US-Küste auf die Insel gelangt, teilte die US-Küstenwache am Donnerstag mit. 14 Menschen seien tot geborgen worden. Für die Übrigen würden so schnell wie möglich Wasser, Medikamente und Nahrungsmittel auf die Insel gebracht. Die Menschen saßen offenbar ohne Wasser und Nahrungsmittel auf dem kleinen Eiland fest; wie sie dorthin kamen, war zunächst nicht bekannt.

Aus der Luft habe die Szene mit den 14 Leichen und den erschöpften Überlebenden ausgesehen "wie ein Schlachtfeld", sagte ein US-Hubschrauberpilot. Einem Sprecher der Küstenwache in Miami zufolge wurden auf Flamingo Cay einschließlich der Toten insgesamt 295 Gestrandete entdeckt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar