Politik : 180 KILOMETER AKTEN

-

Die BirthlerBehörde verwaltet rund 180 Kilometer Akten der früheren DDR-Staatssicherheit . Als wichtigste Aufgabe der Behörde gilt die Bearbeitung von Anträgen auf persönliche Akteneinsicht. Seit Bestehen der Behörde wurden rund zwei Millionen solcher Anträge gestellt. Derzeit gehen monatlich nur noch etwa 7000 Anträge ein, die Hälfte davon sind Erstanträge. Überdies werden Anfragen aus dem öffentlichen Dienst bearbeitet. Diese Überprüfungen von Mitarbeitern auf Stasi-Kontakte laufen jedoch im Jahr 2006 aus. Sie machen nach Angaben von Behördenchefin Marinanne Birthler aber nur rund fünf Prozent des Arbeitsaufwandes der Behörde aus. Die dritte Säule ist die Forschungs-, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit . sc

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben