Politik : 2000 Menschen huldigen in Belgrad dem serbischen Freischärlerführer

Mehr als 2000 Menschen haben am Mittwoch in Belgrad an einer Gedenkfeier für den ermordeten serbischen Freischärlerführer "Arkan" teilgenommen. Das meldete die Nachrichtenagentur Beta. Zeljko Raznatovic, genannt "Arkan", war am Sonnabend in Belgrad von Unbekannten erschossen worden. Er war wegen Verbrechen an Zivilisten in Kroatien und Bosnien vom UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag zur Festnahme ausgeschrieben worden. Er soll am Donnerstag in Belgrad beerdigt werden. Die serbische Polizei sei den Tätern auf der Spur, hieß es am Mittwoch in Belgrader Zeitungen. Einer der Täter liege schwer verletzt im Krankenhaus, sei aber noch nicht vernehmungsfähig. Wie viele Personen an dem Anschlag beteiligt waren, wurde nicht bekannt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben