Politik : 21 Festnahmen nach Anschlag in Bangladesch

-

(dpa). Nach den Terroranschlägen auf Kinos in Bangladesch mit mindestens 17 Todesopfern hat die Polizei 21 Verdächtige festgenommen. Unter ihnen ist auch ein führender Oppositionspolitiker. Premierministerin Khaleda Zia sprach von einem Akt des Terrorismus und griff die AwamiLiga von Oppositionsführerin Sheikh Hasina an. Die Terroristen hatten am Samstagabend fast zeitgleich vier Kinos in Mymensingh im Norden des Landes durch Bomben zerstört. Offensichtlich sollte eine möglichst große Zahl der 2000 Menschen getroffen werden, die wegen des Festes am Ende des moslemischen Fastenmonats Ramadan zu den Filmvorführungen gekommen waren. 200 Menschen wurden verletzt.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben