Politik : 26 Tote bei Anschlag in Kolumbien

-

(dpa). Bei einem verheerenden Bombenanschlag auf ein Vergnügungszentrum in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota sind mindestens 26 Menschen getötet worden. Weitere 162 Besucher des Clubs seien durch die Wucht der Explosion zum Teil schwer verletzt worden, berichtete die Zeitung „El Tiempo“ unter Berufung auf Bürgermeister Antanas Mockus. Die Autobombe ging am Freitag im Parkhaus der Anlage hoch. Nach Angaben von Mockus waren bis zu 1000 Menschen in dem Haus. Einer der Clubs in dem Gebäude soll ein Treffpunkt von Politikern gewesen sein. Die Behörden vermuten die „Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens“ (Farc) hinter der Explosion.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben