Politik : 29 Tote bei Bombenserie in Indien

Neu Delhi - Bei einer Serie von Bombenanschlägen sind am Samstag in der westindischen Stadt Ahmedabad mindestens 29 Menschen getötet worden. Wie der Regierungschef des Bundesstaates Gujarat, Narendra Modi, mitteilte, wurden bei 16 Explosionen mindestens 88 Menschen verletzt. Die Täter hatten zahlreiche der vermutlich auf Fahrrädern angebrachten Sprengsätze mitten in Märkten gezündet. Einige Explosionen gab es nach Angaben der Behörden auch vor Krankenhäusern, in denen Verletzte behandelt werden sollten. In einer E-Mail an örtliche Medien bekannte sich eine bisher kaum bekannte Gruppe „Indische Mudschaheddin“ zu der Tat. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar