Politik : 34 Festnahmen bei Neonazi-Marsch

NAME

Wunsiedel (dpa). Bei einem „Gedenkmarsch“ zum Todestag des Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß hat die Polizei am Samstag im fränkischen Wunsiedel 34 Personen festgenommen, davon 25 Rechtsextremisten. Bei den Verdächtigen wurden waffenähnliche Gegenstände und verbotene Embleme sichergestellt, sagte ein Sprecher. Rund 2500 Neonazis hatten sich in der oberfränkischen Gemeinde versammelt, in der Heß begraben ist. Die Zahl der Gegendemonstranten lag nach Angaben der Polizei dagegen bei rund 500. Die Polizei hatte starke Kräften zusammengezogen, um Zwischenfälle zu vermeiden. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hatte die Veranstaltung am Freitag erlaubt und damit ein Verbot des Bayreuther Verwaltungsgerichts aufgehoben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben