Politik : 350 Flüchtlinge vor Spaniens Küste abgefangen

-

Madrid Die spanische Küstenwache hat am Wochenende 350 illegale Einwanderer aus Afrika abgefangen. Besonders groß sei der Ansturm an den Küsten der Kanarischen Inseln gewesen, wo seit Freitag 254 Menschen in kleinen Booten aufgebracht worden seien, berichtete die Zeitung „El Pais“ am Sonntag unter Berufung auf die Behörden. Im Mittelmeer seien an den Küsten Andalusiens fast 100 weitere Menschen in mindestens fünf Booten entdeckt worden.

Unterdessen gab es für 32 Flüchtlinge, deren Boot am Freitagmorgen vor Fuerteventura gekentert war, praktisch keine Hoffnung auf Rettung mehr. Das Boot wurde kieloben im Meer treibend gefunden, und von den Vermissten gab es keine Spur. Fischer hätten zwei Leichen im Meer gesehen, hieß es. dpa

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben