500 000 MENSCHEN EINGESCHLOSSEN : 500 000 MENSCHEN EINGESCHLOSSEN

Die Vereinten Nationen haben auf das Schicksal einer halben Million Menschen aufmerksam gemacht, die aufgrund von Kämpfen in Ortschaften nahe der syrischen Hauptstadt Damaskus eingeschlossen sind. Sie sei „extrem beunruhigt angesichts von Informationen, wonach mehr als 500 000 Menschen in der ländlichen Umgebung von Damaskus in der Falle sitzen“, erklärte die UN-Beauftragte für humanitäre Einsätze, Valerie Amos. Es fehle an Wasser, Nahrung und Medikamenten. Besonders dramatisch sei die Lage in Moadamijet al Scham. Der Ort werde „seit zehn Monaten belagert, täglich beschossen“. AFP

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben