Ab Wintersemester 2010 : Bundesrat billigt Bafög-Erhöhung

Die Bafög-Erhöhung mit einem neuen Höchstbetrag von 670 Euro monatlich zum diesjährigen Wintersemester ist beschlossen: Der Bundesrat billigte am Freitag die am Donnerstagabend ausgehandelte Einigung.

Mehr Geld in der Brieftasche? Eher im Gegenteil: Seit 1996 haben alle Bundesregierungen konsequent eine Politik der Lohnsenkung betrieben.
Mehr Geld in der Brieftasche? Eher im Gegenteil: Seit 1996 haben alle Bundesregierungen konsequent eine Politik der Lohnsenkung...Foto: ddp

Die Studienbeihilfe für Kinder einkommenschwacher Eltern steigt rückwirkend zum 1. Oktober um zwei Prozent, die zugehörigen Elternfreibeträge um drei Prozent. Der Bafög-Höchstbetrag erhöht sich von damit 648 auf 670 Euro monatlich. Im Durchschnitt erhöht sich das Bafög um 13 Euro.
Die Länder hatten sich wegen der finanziellen Mehrbelastung zunächst gegen die Anhebung gesperrt. Sie stimmten ihr nun zu, nachdem der Bund zusätzliche Gelder für die Forschungsförderung zusagte. Das Volumen dafür soll im kommenden Jahr bei rund 65 Millionen Euro und danach bei rund 130 Millionen Euro liegen. Nach der im Vermittlungsausschuss erzielten Einigung bleibt der Finanzierungsschlüssel für die Bafög-Kosten unverändert. Die Länder tragen weiterhin 35 Prozent und der Bund 65 Prozent. (AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben