ABC-Schützen : Immer weniger Schulanfänger

Die Zahl der Schulanfänger geht in Deutschland weiter zurück. Im laufenden Schuljahr wurden rund 808.700 Kinder eingeschult, 13.600 oder 1,7 Prozent weniger als im Vorjahr.

Wiesbaden - Bis 2010 ist dem Statistischen Bundesamt zufolge in den alten Bundesländern aufgrund der gesunkenen Geburtenzahlen mit einem weiteren Rückgang um 6,5 Prozent zu rechnen. Im Osten wird die Zahl der Einschulungen demnach minimal um 0,1 Prozent ansteigen.

Unter den Schulanfängern waren in diesem Jahr mit 51,5 Prozent etwas mehr Jungen. Der überwiegende Teil der ABC-Schützen (95,5 Prozent) ging auf ein Grundschule. Lediglich 3,5 Prozent der Kinder wurden in Förderschulen eingeschult, weitere 0,8 Prozent in Freie Waldorfschulen und 0,3 Prozent in Integrierte Gesamtschulen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben