Politik : Abgesagt

-

Der Verteidigungsausschuss des Bundestages hat eine für die nächste Woche geplante Reise nach Kabul und Dschibuti abgesagt. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet, traf der Vorsitzende des Ausschusses, Reinhold Robbe (SPD), diese Entscheidung am Donnerstag nach Rücksprache mit Verteidigungsminister Peter Struck (SPD). Grund für diesen Schritt sei die angespannte Sicherheitslage nach der Offensive amerikanischer Truppen gegen Taliban und Al-Qaida-Kämpfer in Afghanistan, sagte Robbe dem Blatt. In Afghanistan sind rund 2300 deutsche Soldaten stationiert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben