Politik : Abgewählt

NAME

Vier Stellvertreter hat FDP-Fraktionschef Wolfgang Gerhardt künftig – wie bisher. Doch nicht mehr dabei ist Ex-Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Die Bayerin trat in mehreren Wahlgängen vergeblich an. Dass sie letztlich sowohl gegen die Schwäbin Birgit Homburger als auch gegen den Niedersachsen Carl-Ludwig Thiele unterlag, wird in der liberalen Fraktion nicht als Rüffel für ihr linksliberales Profil gesehen. Eher schon wurde ihr übel genommen, dass sie unmittelbar vor der Bundestagswahl und nach der Distanzierung der Parteispitze von Möllemanns Flyer-Aktion den parteiinternen Streit durch mehrere Interviews verschärfte. Neben Thiele und Homburger sind künftig Rainer Brüderle und Werner Hoyer stellvertretende Fraktionschefs. Ausgeschieden waren Klaus Kinkel und Walter Hirche. Brüderle bekam ein gutes, Hoyer ein passables Wahlergebnis. rvr

0 Kommentare

Neuester Kommentar