• Abschied mit Handschlag Papst Benedikt XVI. ernennt an seinem letzten Tag im Amt noch einmal neue Bischöfe

Politik : Abschied mit Handschlag Papst Benedikt XVI. ernennt an seinem letzten Tag im Amt noch einmal neue Bischöfe

Willkommensgruß. In Castel Gandolfo, wo Benedikt XVI. in der päpstlichen Sommerresidenz die kommenden Wochen verbringen wird, ist ein Haus mit Ballons geschmückt – und dem Schriftzug „Benedikt, alle sind mit dir“. Foto: Vincenzo Pinto/AFP
Willkommensgruß. In Castel Gandolfo, wo Benedikt XVI. in der päpstlichen Sommerresidenz die kommenden Wochen verbringen wird, ist...Foto: AFP

Rom - Nach knapp acht Jahren ist das Pontifikat von Papst Benedikt XVI. beendet. Am Donnerstag um 20 Uhr begann die Übergangsphase bis zur Wahl eines neuen Kirchenoberhaupts, wie es Benedikt bei seiner Rücktrittsankündigung am 11. Februar selbst verfügt hatte.

Als symbolisches Zeichen für das Ende des Pontifikats wurde das Portal der päpstlichen Residenz in Castel Gandolfo, wo Benedikt jetzt übergangsweise lebt, geschlossen. Schaulustige und zahlreiche Fernsehkameras verfolgten diesen historischen Moment. Benedikt ist der erste Papst der Neuzeit, der freiwillig zurücktritt.

Wann das Konklave zur Wahl seines Nachfolgers beginnt, an dem nach derzeitige Stand 115 Kardinäle teilnehmen werden, ist noch offen. Am Freitag sollen die Kardinäle aufgefordert werden, sich in Rom zu versammeln. Voraussichtlich wird sich das Kollegium Anfang nächster Woche treffen, um die Wahl eines neuen Papstes vorzubereiten.

Benedikt hatte sich am Vormittag im Vatikan persönlich von allen anwesenden Kardinälen verabschiedet. Nach einem emotionalen Abschied war er kurz nach 17 Uhr begleitet von seinem Privatsekretär Georg Gänswein nach Castel Gandolfo südlich von Rom geflogen, wo er von tausenden Gläubigen begeistert empfangen wurde.

An seinem letzten Tag im Amt versprach Benedikt XVI. dem nächsten Papst „Verehrung und Gehorsam“. Bei der Verabschiedung von den Kardinälen im Vatikan dankte er den rund 70 Purpurträgern am Donnerstagvormittag für ihre Unterstützung. Er versicherte, dass er ihnen künftig im Gebet nah sein werde. Ein letztes Mal erteilte er den Kardinälen den apostolischen Segen.

„In diesen acht Jahren haben wir auf dem Weg der Kirche sehr schöne Momente strahlenden Lichts und andere erlebt, in denen sich manche Wolke am Himmel zusammenzog“, sagte der Papst. Benedikt nahm tiefernst den Applaus der Kardinäle entgegen, bevor jeder Einzelne sich mit einem Handschlag und persönlichen Worten von ihm verabschiedete.

Bis zuletzt erledigte der Papst seine Amtsgeschäfte. Am Donnerstag ernannte Benedikt XVI. noch Samuel Jofre zum Bischof von Villa Maria in Argentinien. Joseph Dinh Duc Dao wurde zum Weihbischof der Diözese Xuan Loc in Vietnam berufen. dpa/epd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben