Politik : Abwärts

NAME

In einer ersten Umfrage ist die FPÖ in der Wählergunst regelrecht eingebrochen: Im Vergleich zur Wahl im Herbst 1999 würde Jörg Haiders Partei nun mehr als ein Drittel der Stimmen verlieren. In der Umfrage, die in der Zeitschrift „News“ veröffentlicht wurde, sprachen sich nur noch 17 Prozent für die Rechtspopulisten aus. Sämtliche anderen Parteien profitieren von der Entwicklung. Die ÖVP von Kanzler Wolfgang Schüssel käme danach auf 31 Prozent (1999: 26,9 Prozent), die SPÖ auf 37 Prozent (33,1 Prozent) und die Grünen gar auf 14 Prozent (7,45 Prozent). ugl

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar