Politik : Ämterwechsel

-

Im Zuge der Neubildung des Bundeskabinetts haben sich Sozialdemokraten und Grüne am Mittwoch auf eine ganze Reihe von Personalveränderungen in den Bundesministerien geeinigt. So werden die beiden bisherigen Fraktionschefs von Bündnis 90/ Die Grünen nun Staatssekretäre: Kerstin Müller wird dieses Amt nun im Auswärtigen Amt übernehmen, Rezzo Schlauch im neuen Superministerium für Wirtschaft und Arbeit, das der Sozialdemokrat Wolfgang Clement führen wird. Die bisherige grüne Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium, Margareta Wolf, wechselt ins Umweltministerium zu Jürgen Trittin. Wolf war vier Jahre lang Mittelstandsbeauftragte unter Wirtschaftsminister Werner Müller (parteilos). Zweite parlamentarische Staatssekretärin im Umweltministerium bleibt Simone Probst. Bestätigt wurde am Mittwoch zudem, dass der bisherige Sprecher der GrünenBundespartei, Hans-Hermann Langguth, stellvertretender Regierungssprecher wird. Er folgt in diesem Amt Charima Reinhardt. Langguth übernimmt auch die Funktion des stellvertretenden Leiters des Bundespresseamtes. asi

0 Kommentare

Neuester Kommentar