Politik : Ärzte verlangen Änderung der Ausgabenbudgetierung

Die Kassenzahnärzte haben die Bundesregierung aufgefordert, den Gesetzentwurf zur Gesundheitsreform 2000 komplett zurückzuziehen. Die von Rot-Grün geplante Ausgabenbudgetierung werde zu Beschränkungen bei der Behandlung führen, warnte am Freitag in Düsseldorf der Vorsitzende der Kassenzahnärztlichen Vereinigung, Schirbort. Das Budget sei ein "Abstrafungsinstrument" für die Heilberufe. Zugleich kritisierte Schirbort die seinen Angaben zufolge in dem Gesetzentwurf geplante "totale Offenlegung hochsensibler Patienten- und Behandlungsdaten". Eine solche Regelung laufe auf eine "totale Kontrolle im Gesundheitswesen und die Entmündigung des Versicherten" hinaus. Schirbort zufolge kann es auch nicht gelingen, Kosten einzusparen und gleichzeitig am unveränderten Leistungsanspruch festzuhalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben