Ärztestreik : Marburger Bund droht mit Abbruch der Gespräche

Die Tarifgespräche für die rund 70.000 Ärzte an den kommunalen Kliniken gehen heute in die entscheidende Phase. Knackpunkt sind nach wie vor die Einkommenserhöhungen.

Düsseldorf - Der Marburger Bund und die Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) wollen am Vormittag in Düsseldorf erneut zusammenkommen, um über strittige Fragen zu verhandeln. Hauptknackpunkt sind nach wie vor die von der Ärztegewerkschaft geforderten Einkommenserhöhungen von rund 15 Prozent. Die Arbeitgeber lehnten bislang weitere Zugeständnisse beim Gehalt ab. Sollte es keinen entscheidenden Durchbruch geben, drohen die Gespräche laut Ärztegewerkschaft zu scheitern.

Die Verhandlungen waren in der Nacht vertagt worden. Zuvor hatte es eine Annäherung bei der Arbeitszeit gegeben. Die Arbeitgeber seien bereit, die Schichtdienste in der höchsten Belastungsstufe auf maximal 24 Stunden zu begrenzen, sagte der Sprecher der Ärztegewerkschaft, Athanasios Drougias. Zudem sollen in den Krankenhäusern flächendeckend elektronische Zeiterfassungssysteme eingeführt werden, die es bislang nur auf freiwilliger Basis gibt.

"Wir fordern von den Arbeitgebern aber ein komplettes Angebot", sagte Drougias. Der Marburger Bund beharrt vor allem auf einem überarbeiteten Angebot zum Gehalt. Es dürfe nicht sein, dass Ärzte an kommunalen Krankenhäusern schlechter bezahlt würden als ihre Kollegen an Uni-Kliniken, sagte der Sprecher.

Sollte es zu keiner Einigung kommen, droht der Marburger Bund mit einer Ausweitung der Streiks an den rund 700 kommunalen Kliniken. Er will dann verstärkt auch Einzelabschlüsse mit kommunalen Kliniken anstreben. Bereits Ende Juni hatte sich der Marburger Bund mit dem Städtischen Klinikum Stuttgart auf eine Übergangsvereinbarung geeinigt, die sich weitgehend am Tarifvertrag für die Uni-Ärzte orientiert. Inzwischen gibt es laut Drougias allein in Baden-Württemberg eigenständige Verträge mit einem Dutzend Kliniken. (tso/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben