Politik : Ärzteverband klagt gegen Praxisgebühr

-

(dpa). Das Kölner Sozialgericht hat die Klage eines Mediziners gegen die umstrittene Praxisgebühr angenommen. Das Gericht teilte am Dienstag mit, der Vorsitzende des Ärztebundes „Medi Deutschland“, Werner Baumgärtner, wolle erreichen, dass nicht mehr die Ärzte die 10Euro-Praxisgebühr von den Patienten kassieren müssen, sondern die Kassen. Die Kammer lehnte einen Antrag auf einstweilige Anordnung ab, mit dem der Arzt die Gebühr umgehend hatte stoppen wollen. Baumgärtner hatte die Klage damit begründet, dass die Gebühr in vielen Praxen zu Mehraufwand, Chaos und Stress führe. Außerdem könne es nicht sein, dass Ärzte zusätzliche Kräfte einstellen und bezahlen müssten. In „Medi Deutschland“ sind nach eigenen Angaben rund 10 000 Ärzte zusammengeschlossen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar