Afghanistan : Al Qaida: Ranghohes Mitglied getötet

Ein ranghohes Al-Qaida-Mitglied ist nach Angaben des Terrornetzwerks bei einem US-Luftangriff in Afghanistan ums Leben gekommen. Es soll mehrere Tote gegeben haben.

DubaiDie Terrororganisation meldete den Tod Abu Abdullah el Schami in einer im Internet veröffentlichten Erklärung, wie das auf die Beobachtung islamistischer Websites spezialisierte US-Instituts Site mitteilte. El Schami war 2005 mit drei weiteren Al-Qaida-Führern aus einem US-Militärgefängnis in Afghanisten geflohen.

Bei dem Angriff wurden der Erklärung zufolge mehrere Al-Qaida-Mitglieder getötet. Wann und wo sie starben, wurde nicht erläutert. Die Erklärung war laut Site bereits auf den 14. Juli datiert. (mfa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben