Afghanistan : Anschlag auf Bundeswehrsoldaten

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Patrouille der Bundeswehr in Afghanistan sind am Mittwoch drei deutsche Soldaten verletzt worden - zwei von ihnen schwer, einer leicht.

Berlin/KundusAuf die Bundeswehr in Afghanistan ist am Mittwoch ein Selbstmordanschlag verübt worden. Drei deutsche Soldaten seien verletzt worden, zwei von ihnen schwer, teilte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr in Potsdam mit.

Der Angriff habe sich 35 Kilometer südlich der Stadt Kundus im Norden des Landes ereignet. Nach einem Bericht von "Focus online" waren die Soldaten dabei, ein defektes Bundeswehrfahrzeug zu bergen, als sich ein Motorradfahrer neben ihnen in die Luft sprengte. Die Verletzten wurden mit einem Hubschrauber in das Einsatzlazarett des Camp Marmal in Masar-i-Scharif gebracht. Der Zustand der Soldaten sei stabil. (sgo/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar