Afghanistan : Bundeswehrsoldat bei Anschlag getötet

Beim Selbstmordanschlag auf ein Bundeswehrfahrzeug in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist nach Angaben von Verteidigungsminister Peter Struck ein Soldat ums Leben gekommen.

Karlsruhe/Kabul - Ein weiterer erlitt schwere Verletzungen, ein dritter deutscher Soldat wurde leicht verletzt. Opfer habe es auch in der Bevölkerung gegeben, sagte Struck am Montag am Rande des SPD- Bundesparteitags in Karlsruhe.

Der Anschlag auf das geparkte und gepanzerte Transportfahrzeug der Bundeswehr sei ein deutlicher Beweis für die nach wie vor unruhige Lage in Afghanistan und Kabul. «Und er ist ein Zeichen, dass wir die Präsenz der Bundeswehr in Afghanistan brauchen», sagte Struck. Angaben über die Herkunft des oder der Täter gebe es nicht. Zudem seien die Sicherheitsmaßnahmen für die deutschen Soldaten in dem Land nochmals verstärkt worden. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar