Afghanistan : Drei deutsche Soldaten verletzt

Wieder sind Soldaten der Bundeswehr in Afghanistan verletzt worden. Ursache ist voraussichtlich ausgetretenes Kühlmittel an einem Schutzpanzer. Bei einer späteren Explosion einer Sprengfalle ist niemand verletzt worden.

Ein Marder-Panzer der Bundeswehr.
Ein Marder-Panzer der Bundeswehr.Foto: dpa

Bei einem Unfall in Afghanistan sind drei deutsche Soldaten verletzt worden, einer von ihnen schwer. An einem Schützenpanzer Marder sei vermutlich wegen eines geplatzten Schlauchs Kühlmittel ausgetreten, erklärte die Bundeswehr am Donnerstag. Die Soldaten hätten sich dadurch Brandverletzungen zugezogen.

Der schwer verletzte Soldat sollte noch im Laufe des Tages zur weiteren Behandlung nach Deutschland ausgeflogen werden. Der Unfall habe sich einen halben Kilometer entfernt vom deutschen Feldlager in Kundus ereignet. Wenige Stunden später wurden deutsche Soldaten und afghanische Polizisten bei einer gemeinsamen Patrouille 30 Kilometer südlich von Kundus Ziel eines Anschlags. Bei der Explosion der Sprengfalle sei niemand verletzt worden, erklärte die Bundeswehr. (rtr)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben