Afghanistan : Erneut Isaf-Soldat bei Selbstmordanschlag getötet

Im Süden Afghanistans ist ein weiterer Soldat der Internationalen Schutztruppe Isaf bei einem Autobombenanschlag getötet worden. Der Täter zündete die Bombe nahe Kandahar neben einem Konvoi der Nato-geführten Truppe.

Kandahar - Der Anschlag ereignete sich auf der Straße zwischen der Provinzhauptstadt Kandahar und Spin Boldak. Der Attentäter sei auf den Konvoi zugefahren und habe sich in die Luft gesprengt. Ein Isaf-Fahrzeug sei in Flammen aufgegangen. Die Nationalität des Soldaten wurde zunächst nicht mitgeteilt.

Erst Ende Juli hatte die Isaf ihren Kommandobereich auf den Süden Afghanistans ausgeweitet, der eine Hochburg der Taliban ist. Seither wurden bereits zehn Isaf-Soldaten getötet. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben