Afghanistan : Ex-Premier in Kabul ermordet

Der afghanische Senator und kurzzeitige Ministerpräsident Abdul Sabur Farid Kuhestani ist einem Mordanschlag zum Opfer gefallen. Unbekannte erschossen ihn vor seinem Haus.

Kabul - Kuhestani war im Sommer 1992 nach dem Abzug der sowjetischen Truppen und zu Beginn des Bürgerkriegs rund einen Monat lang Regierungschef. Er wurde von Gulbuddin Hekmatjar abgelöst, dessen radikalislamischer Hesb-i-Islami er angehörte. Hekmatjars Bewegung beteiligt sich derzeit gemeinsam mit den Taliban und anderen Milizen an den Aufständen gegen die Regierung von Präsident Hamid Karsai. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben