Politik : Afghanistan: Schröder hat eigene Mehrheit

-

Berlin (m.m.). Die rotgrüne Regierung hat für die Verlängerung des Anti-Terror-Einsatzes der Bundeswehr in Afghanistan offenbar eine knappe eigene Mehrheit. Aus Kreisen der Grünen-Fraktion verlautete, dass bei der Abstimmung an diesem Freitag im Bundestag lediglich die beiden Kriegsgegner Winfried Hermann und Hans-Christian Ströbele gegen die sechsmonatige Verlängerung der Mission „Enduring Freedom“ stimmen werden. Die Abgeordnete Irmingard Schewe-Gerigk will sich enthalten. Durch die knappen Mehrheitsverhältnisse im Bundestag kann sich die rot-grüne Koalition nur vier „Nein“-Stimmen leisten. Hermann sagte dem Tagesspiegel, er habe nach wie vor „grundlegende Bedenken gegen den Versuch, mit militärischen Mitteln den Terrorismus zu bekämpfen“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar