Afghanistan : Sicherheitskräfte überwältigen Taliban-Kämpfer

Afghanische Truppen haben in der Hauptstadt Kabul die letzten verschanzten Taliban-Kämpfer überwältigt und damit eine 18-stündige Angriffsserie beendet. Doch die Gefechte hatten auch in der Nacht angehalten.

Auch in der Nacht von Sonntag auf Montag hat es in Kabul wieder Gefechte zwischen Taliban-Kämpfern und afghanischen Sicherheitskräften gegeben.
Auch in der Nacht von Sonntag auf Montag hat es in Kabul wieder Gefechte zwischen Taliban-Kämpfern und afghanischen...Foto: dapd

Vor Sonnenaufgang am Montag feuerten die Soldaten Granaten auf ein Gebäude im Stadtzentrum ab, von dem aus die Taliban am Sonntag ihre Angriffe in Kabul und drei östlich gelegenen Städten begonnen hatten. Auch in der Umgebung des Parlaments waren Schüsse zu hören. Die Kämpfe endeten kurz vor 08.00 Uhr (Ortszeit).

Die Angriffe der Taliban auf das Botschaftsviertel in Kabul in Bildern:

Anschlagsserie erschüttert Kabul
Ein Polizist sichert ein Gebäude, das von den Aufständischen am Sonntag benutzt wurde, um das afghanische Parlamentsgebäude anzugreifen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 12Foto: AFP
16.04.2012 11:14Ein Polizist sichert ein Gebäude, das von den Aufständischen am Sonntag benutzt wurde, um das afghanische Parlamentsgebäude...

Ein Sprecher des afghanischen Innenministeriums erklärte, Aufständische hätten sich in einem noch nicht fertiggestellten Gebäude nahe dem Parlament verschanzt. Inzwischen seien die Gefechte beendet. Augenzeugen in der Umgebung des Parlaments sagten, sie hätten die ganze Nacht hindurch bis zum Morgen Granatexplosionen und Schüsse gehört.

Reporter der Nachrichtenagentur AP beobachteten am Morgen einen Angriff auf ein weiteres Gebäude in der Nähe des Präsidentenpalastes und westlicher Botschaften. Kurz vor 03.00 Uhr tauchten Hubschrauber der internationalen Streitkräfte über dem Haus auf. Ab etwa 04.30 Uhr feuerten die Soldaten Granaten auf das Gebäude ab. Um 06.30 Uhr war der Angriff beendet. Aus Geheimdienstkreisen verlautete, der Einsatz in dem Gebäude sei vorbei. Mindestens vier Extremisten seien getötet worden.

Der Kommandeur der US- und Nato-Truppen in Afghanistan, General John Allen, lobte die Reaktion der afghanischen Sicherheitskräfte. Die Taliban hatten am Sonntag Botschaften, Regierungsgebäude und NATO-Stützpunkte angegriffen. Dabei waren ein Polizist und mindestens 17 Extremisten getötet worden. (dapd)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben