Politik : Afghanistan soll islamischer Staat werden Entwurf der Verfassung vorgestellt

-

(dpa). Afghanistan soll eine islamische Republik mit starker Stellung des Staatspräsidenten werden. Das geht aus dem am Montag von Präsident Hamid Karsai der Öffentlichkeit vorgestellten Entwurf für eine neue afghanische Verfassung hervor. Der von einer Verfassungskommission ausgearbeitete Entwurf soll im Dezember von einer großen Verfassungsversammlung (Loya Dschirga) verabschiedet werden. König Zahir Schah wird auf Lebenszeit als „Vater der Nation“ nur einen Ehrentitel tragen, aber keine konstitutionellen Rechte haben. Der Verfassungsentwurf schreibt den Islam als die Religion des Landes fest. Die Gesetze dürften den Prinzipien und Werten des Islam nicht zuwiderlaufen. Die Verfassung lässt aber auch die freie Ausübung anderer Religionen im Rahmen der in der Verfassung festgelegten Werte und Vorschriften zu. Frauen und Männer sind vor dem Gesetz gleichgestellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben