Afghanistan : Taliban lassen entführte Bauarbeiter frei

Von den am vergangenen Sonntag verschleppten 150 Bauarbeiter ließ die Taliban inzwischen ale Geiseln wieder frei gelassen. Die Männer arbeiteten für ein afghanisches Unternehmen, das dort eine von der US-Regierung finanzierte Kaserne für 2000 Soldaten errichtet.

KabulKnapp eine Woche nach der Massenentführung von mehr als 150 einheimischen Bauarbeitern im Westen Afghanistans haben die Taliban alle Geiseln wieder freigelassen. "Die Entführer haben die letzte Gruppe heute freigelassen", sagte ein
Polizeisprecher, Abdul Raouf Ahmadi, am Samstag. Am Vortag hatten die Entführer 118 der Bauarbeiter freigelassen. Sie waren am vergangenen Sonntag verschleppt worden. Die Männer arbeiteten für ein afghanisches Unternehmen, das in Farah eine von der US-Regierung finanzierte Kaserne für 2000 Soldaten errichtet.

Ein Sprecher der Entführer sagte, die Arbeiter seien verschleppt worden, "um anderen Leuten zu zeigen, dass sie nicht für Ausländer oder ihre Marionettenregierung arbeiten sollen". Die Bauarbeiter, die sich noch in ihrer Gewalt befänden, würden freigelassen, "sobald wir sicher sind, dass sie nur einfache Arbeiter sind". Provinzgouverneur Amin äußerte die Hoffnung, dass dies in den nächsten Tagen passieren werde. (nal/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar