Afghanistan : Taliban starten Offensive - deutsche Soldaten verletzt

Als Reaktion auf die massive Truppenverstärkung besonders der Amerikaner in Afghanistan haben die radikalislamischen Taliban eine landesweite Offensive begonnen. Bei einem Selbstmordanschlag im Kundus sind deutsche Soldaten verletzt worden.

KabulDie “starke und robuste“ Operation Nasrat (Unterstützung) sollte ursprünglich erst an diesem Donnerstag beginnen, hieß es in einer Mitteilung des Vizechefs der Taliban, Mullah Brodar Akhund. Der Mullah-Omar-Stellvertreter kündigte auf der Homepage der Aufständischen an, Selbstmordanschläge, Hinterhalte und Angriffe der Taliban würden zunehmen. "Das Ziel der Operation werden Militärbasen der Invasoren, diplomatische Zentren, Militärkonvois, Vertreter der Marionettenregierung und Parlamentsabgeordnete sein."

Während des Besuchs von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier in Kabul sind bei einem Selbstmordanschlag im nordafghanischen Kundus deutsche Soldaten verletzt worden. Der Attentäter habe einen an seinem Körper befestigten Sprengstoff gezündet und sei dabei getötet worden. Zivilisten seien nicht zu Schaden gekommen. Zu dem Anschlag sei es im Distrikt Ali Abad gekommen, sagte der Gouverneur der Provinz Kundus, Mohammad Omar. Nach Informationen des Portals Spiegel Online haben die Attentäter eine Patrouille der Bundeswehr angegriffen. Ein Sprecher der Truppe in Masar-i-Scharif sagte dem Online-Magazin, dass "gegen 11 Uhr morgens ein gepanzerter 'Dingo' der Bundeswehr beschädigt wurde". Drei Soldaten seien leicht verletzt worden, einer werde noch untersucht.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hält sich zurzeit in Afghanistan auf, wo mehr als 70.000 Soldaten aus über 40 Nationen stationiert sind. US-Präsident Barack Obama hat angekündigt, bis zum Sommer weitere 17.000 Soldaten und 4000 Militärausbilder zu schicken. Andere Nato-Staaten, unter anderem auch Deutschland, wollen ihre Truppen vor der im August geplanten Präsidentschaftswahl um insgesamt etwa 5000 Soldaten verstärken. (aku/dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben