Afghanistan : UN-Beauftragter Eide dementiert Rücktritt

Die Vereinten Nationen haben Medienberichte über den Rücktritt ihres Afghanistan-Sondergesandten Kai Eide zurückgewiesen.

Eide
Kai Eide -Foto: dpa

Oslo/KabulIn einer Mitteilung der UN-Mission in Afghanistan (UNAMA) hieß es am Freitag, der im März 2008 angetretene Sondergesandte Eide habe keine Absicht, seinen Vertrag nach zwei Jahren zu verlängern. "Dies ist keine Frage des Rücktritts." Eide habe UN-Generalsekretär Ban Ki Moon gebeten, einen Nachfolger für das Amt zu suchen. Die norwegische Nachrichtenagentur NTB hatte gemeldet, der Norweger Eide trete von dem Amt zurück. (smz/dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben