Politik : Al-Qaida-Angreifer waren aus Gefängnis entflohen

NAME

Kabul (dpa). Die in Kabul erschossenen 13 Al-Qaida-Kämpfer waren nach Angaben der Regierung in Kabul nur Stunden zuvor aus einem Gefängnis geflohen. Es werde untersucht, ob die aus Pakistan stammenden hochrangigen Al-Qaida-Mitglieder Fluchthelfer in der Haftanstalt gehabt hätten, sagte Außenminister Abdullah Abdullah. Die Männer hatten in der Nacht zu Mittwoch zwei Polizisten erschossen. Afghanische Sicherheitskräfte nahmen die Verfolgung auf und töteten die Flüchtigen in einem Feuergefecht.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar