Politik : Al-Qaida-Führer in Guantanamo?

Zum Thema Dokumentation: Kampf gegen Terror
Fotos: Osama Bin Laden, Krieg in Afghanistan
Unter den Taliban- und Al-Qaida-Gefangenen auf dem US-Stützpunkt Guantanamo auf Kuba soll sich auch einer der ehemaligen Topvertreter von Osama bin Laden in Europa befinden. Das berichtete die "New York Times" am Mittwoch unter Berufung auf Militärquellen. Bei dem Mann, der vergangenen Freitag in Bosnien-Herzegowina zusammen mit fünf weiteren gebürtigen Algeriern in Gewahrsam genommen worden war, handele es sich um Bensayah Belkacem. Der 41-Jährige soll den Auftrag gehabt haben, nach den Terroranschlägen vom 11. September amerikanische Ziele auf dem Balkan anzugreifen. Die sechs Männer waren im vergangenen Oktober in Sarajevo festgenommen worden. Die USA hatten sie am Freitag wenige Stunden, nachdem das Höchste Gericht in Sarajevo wegen Mangels an Beweisen ihre Freilassung angeordnet hatte, in Gewahrsam genommen und nach Guantanamo gebracht. Weil auf dem Stützpunkt der Platz knapp wird, hat Verteidigungsminister Donald Rumsfeld neue Verlegungen zunächst gestoppt. Ein Bundesgericht in Los Angeles beschäftigt sich unterdessen seit Dienstag mit dem Schicksal der Gefangenen. Zwar äußerte der Richter "schwere Zweifel" an seiner juristischen Zuständigkeit, setzte aber Termine für weitere Anhörungen zu einer von Menschenrechtlern eingebrachten Petition fest. Darin fordern die Petitions-Verfasser, eine Gruppe von Kirchenvertretern, Professoren und Juristen, die in Guantnamo Bay festgehaltenen Männer ordentlichen Gerichten zu übergeben und die Anklage gegen sie klar zu definieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben