Amtsabgabe : Hessens Wirtschaftsminister Posch tritt ab

Hessens Wirtschaftsminister Posch will sein Amt zum 1. Juni aufgeben. Bis zur Sommerpause will Posch noch das umstrittene Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen umsetzen.

Hessens Wirtschaftsminister Dieter Posch (FDP).
Hessens Wirtschaftsminister Dieter Posch (FDP).Foto: dapd

Hessens Wirtschaftsminister Dieter Posch (FDP) tritt zurück. Er werde sein Amt voraussichtlich zum Juni abgeben, sagte ein Sprecher seines Ministeriums am Freitag in Wiesbaden. Posch verkündete diese Entscheidung gleichzeitig mit der Ankündigung, das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zum Nachtflugverbot am Flughafen Frankfurt am Main bis zur Sommerpause umzusetzen. Danach sehe er einen guten Zeitpunkt, um das Amt an einen Nachfolger abzugeben, sagte der Ministeriumssprecher. Konkrete Angaben zu den Gründen des Rücktritts machte er nicht.

Das Bundesverwaltungsgericht hatte Anfang April das vorläufige Nachtflugverbot an Deutschlands größtem Flughafen zwischen 23 Uhr abends und 5 Uhr früh bestätigt. Er habe vor, dass Verfahren zur Umsetzung in den nächsten sechs Wochen abzuschließen, erklärte Posch. Dadurch soll es in der Nacht keine planmäßigen Flüge geben. Außerdem soll es in den sogenannten Nachtrandstunden zwischen 22 und 23 Uhr abends sowie zwischen 5 und 6 Uhr morgens eine Entlastung geben. (AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben