Politik : Amtshilfe

-

Von dem deutschen Generalkonsulat in Kaliningrad profitieren längst nicht nur Russen, die ein Visum beantragen wollen. Auch deutsche Unternehmen können auf mehr Unterstützung hoffen, beispielsweise im Umgang mit den Behörden. Derzeit gibt es in Kaliningrad etwa 50 kleinere und mittlere deutsche Unternehmen. Ginge es nach Gouverneur Wladimir Jegorow, würden bald noch mehr Firmen in der Region investieren. Von zumindest symbolischer Bedeutung ist das deutsche Generalkonsulat auch für die 5000 bis 7000 Russlanddeutschen, die nach Angaben des Auswärtigen Amtes in der Region Kaliningrad leben. Die einzige direkte Verbindung zu Deutschland und zur deutschen Kultur war für sie bisher das DeutschRussische Haus in Kaliningrad, das aus Bundesmitteln finanziert wird. vs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben